Derbysieg

Dem SV Vaihingen gelingt die Revanche gegen die Omonia FV Vaihingen mit 4:1.

von Cedric Hornung

Nach der Niederlage im ersten Aufeinandertreffen war wieder gutmachen angesagt!

Die Vaihinger Jungs starteten sehr engagiert und mit viel Tempo in die erste Halbzeit und wurden in der zwölften Minute mit dem 1:0 durch Kai Hauner belohnt. Nachdem das 1:0 geschossen war kam Omonia mehrmals meist durch Standartsituationen gefährlich vor das Vaihinger Tor, jedoch konnte jede Situation entschärft werden. In der 31 Minute schaffte es der SV Vaihingen das wichtige 2:0 durch Maximilian Fürst nachzulegen und somit mit einer 2:0 Führung in die Pause zu gehen.

Die zweite Hälfte brachte sehr wenig sehenswertes mit sich, bis der eingewechselte Philipp Rosenberg in der 72 & 81 Minute eiskalt auf insgesamt 4:0 erhöhen konnte.

In der 90 Minute gelang es Omonia noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben indem Joachim Wedel auf 4:1 verkürzte nach einem missglückten Pass der Vaihinger.

 

Fazit: Die Vaihinger haben diese wichtige Spiel verdient gewonnen und sind somit dem neuen Ziel der Relegation ein großen Schritt näher gekommen.