Bezirksliga 2017/18, 17. Spieltag, 04.03.2018

Croatia Stuttgart - SV Vaihingen 2:2 (1:2)

Bericht von Nico Breuer

Nach einer wetterbedingten stark verlängerten Winterpause wollte der SVV zum Rückrundenauftakt einen wichtigen Sieg einfahren, um drei weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Aufgrund des gesperrten Platzes war in den letzten Wochen nur Lauftraining möglich, sodass man das erste Mal seit langer Zeit wieder einen Ball am Fuß hatte. Sichtbar auch an der leichten Unsicherheit in den ersten Minuten, in denen die Mannschaft des SVV das Ballgefühl langsam zurückgewann. Die erste Chance hatte dann die Heimmannschaft, als Gabriel Klaric, der unsere verletzten beziehungsweise urlaubsbedingt fehlenden Torhüter vertrat, einen Schuss von der Strafraumgrenze mit einem starken Reflex vereitelte. Es sollte eine der wenigen Chancen aus dem Spiel für die Heimmannschaft werden.

Nach 29 Minuten war es dann soweit: Nach langem Freistoß von Max Winkel landete der Ball am zweiten Pfosten bei Valentin Kamm, der den Ball querlegte, sodass Philipp Rosenberg nur noch einschieben musste.
Die Führung hielt aber nicht lange, denn im Gegenzug verwandelte Josip Milos einen der vielen direkt aufs Tor getretenen Eckbälle (31.).
Wiederum im Gegenzug die erneute Führung für den SVV: nach langem Einwurf und kurzem Gewusel im Strafraum landete der Ball bei Egor Winter, der aus 12 Metern den Ball ins Tor schoss (33.).
Dabei blieb es dann bis zur Pause.

Mit einer 2:1 Führung und guten Vorsätzen startete man in die zweite Hälfte. Diese wurden aber direkt zunichte gemacht: Nach langem Ball durch die Schnittstelle lief Petkar Ratkovic in den Strafraum, die beiden Vaihinger Verteidiger liefen gegeneinander und der Spieler der Heimmannschaft kam ohne jeglichen Kontakt zu Fall. Unglücklicherweise entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Diesen verwandelte Puria Masoumifar sicher im unteren linken Eck (46.).

Es entwickelte sich ein offenes Spiel in denen die Gastgeber weiterhin versuchten aus Standards ihren Profit zu schlagen und der SVV versuchte seine Nadelstiche über Konter zu setzen. Gabriel Klaric klärte zwei weitere Freistöße und Fabian Rück rutschte nur Zentimeter an der Führung vorbei, doch es sollte dabei bleiben. Keiner der beiden Mannschaften gelang der Siegtreffer und so endete das Spiel 2:2.

Fazit: Mit Punktgewinn in die Rückrunde zu starten ist ein Anfang, jedoch muss in den nächsten Spielen nachgelegt werden um den Klassenerhalt zu sichern.