Torreiche Partie

Vfl Nagold I : SV Vaihingen I        2:6 (2:4)

von Marc Wegner

Trotz des Sieges im schweren Auswärtsspiel letzte Woche in Böblingen fanden wir zunächst nicht ins Spiel. In der kompletten ersten Halbzeit wirkten wir defensiv sehr verunsichert, dazu kam noch eine gewisse Lässigkeit und mangelndes Zweikampfverhalten und so dauerte es auch nicht lange bis wir in Rückstand gerieten. Nach einem missglückten Hackentrick im Mittelfeld in der 7 min. spielten sich die Gastgeber schnell durch unsere Abwehr und trafen zum 1:0. Unsere Antwort lies nicht lange warten. Bereits in der 10 min bekam Fabio den Ball mustergültig in den Lauf gespielt und mit einem eleganten Heber über den Torwart traf er zum Ausgleich. Doch nur 4 Minuten später mussten wir den Ball schon wieder aus dem Netz holen. Nach einem leichten Ballverlust konnten wir uns nur mit einem Foul behelfen. Beim darauf folgenden Freistoß funktionierte unsere Abseitsfalle nicht und schon stand es 2:1. Dem munteren Spielchen wollten wir nicht nachstehen und nur 120 Sekunden später nahm Anton den Ball fast an der Torauslinie gekonnt an und drosch Ihn dann aus diesem spitzen Winkel ins Netz. Das Spiel wogte hin und her und beide Mannschaften kamen noch zu Tormöglichkeiten. Als sich alle schon so langsam auf die Halbzeit vorbereiteten gingen wir in der 31 min doch noch mit einem Doppelschlag in Führung. Einen Freistoß von Fabio konnte der Torspieler nur nach vorne abklatschen wo dann Geburtstagskind Philipp mit dem Kopf zum 3:2 abstaubte. Beim folgenden Anspiel der Gastgeber erkämpfte sich sofort Anton den Ball, der Torspieler konnte noch klären doch Phil konnte den Ball aufnehmen und zum 4:2 einschießen.

In der Halbzeit richteten wir unser Hauptaugenmerk nun auf unsere Defensivarbeit. Um Nagold nicht noch weitere Chancen durch Ihre schnellen Spitzen zu ermöglichen zogen wir uns ein wenig zurück um die Räume zu verkleinern. Dies hatte auch Erfolg. Wir spielten nun sehr überlegt und kontrollierten während der gesamten zweiten Spielhälfte das Geschehen. Die Gastgeber kamen lediglich bei zwei Standards und einem eigenen Fehler gefährlich vor das Tor. Da auch wir unsere Möglichkeiten vergaben, dauerte es bis zu 61 min. ehe wir das Spiel mit einem weiteren Doppelschlag endgültig zu unseren Gunsten entschieden. In dieser Minute bekamen wir – fast an der Seitenauslinie und ca. 30 Meter vor dem Tor der Gastgeber – einen Freistoß zu gesprochen. Mladen lief an und versenkte den Ball im langen Eck. Da der Torspieler bei diesem Freistoß weit vor dem Tor stand, wollte er es 1 Minute später besser machen und postierte sich auf der Torlinie. Der Ball lag fast auf der gleichen Stelle. Mladen lief wieder an und schoß diesmal nicht direkt sondern eher als Flanke. Anton lief in den freien Raum und spitzelte den Ball, zum Entstand von 6:2, über die Linie.

Somit sind wir mit zwei Siegen sehr gut aus der Winterpause gestartet. Da die beiden Vorderen sich auch noch keine Blöße gegeben haben bleiben wir weiterhin mit 3 Punkten Rückstand in Lauerstellung……

Es spielten:

Matej, Emir, Florian Marco, Daniel, Fabio, Philipp, Filip, Mladen, Phil, Anton, Christos, Sebastijan, Milon und Niklas