Bezirksliga Stuttgart

Nachholspiel 16. Spieltag

SVV - Türkspor 2:4 (1:3)

von Kai Hauner

Am vergangenen Ostermontag standen sich auf dem Vaihinger Sportplatz der Aufstiegsambitionierte TürkSpor SC und unsere Männer vom Schwarzbach gegenüber. Nach dem Punktgewinn gegen OFK Beograd wollte die ersatzgeschwächte Mannschaft von Carmine Napolitano gegen den Dritten der Bezirksliga Stuttgart mit Mut und Kampfgeist dagegenhalten. Mit Gabriel Klaric, Marvin Dürr,  Dimitrios Ververiadis und Joannis Ververiadis standen insgesamt vier A-Jugendliche in der Startformation.

Klar war, dass gegen diesen Gegner, der einige Spieler mit Verbands- und Landesligaerfahrung vorweist, nur mit 100% Kampf und defensiver Disziplin etwas zu holen ist.

TürkSpor nahm erwartungsgemäß das Spiel ab der 1. Minute in die Hand und versuchte immer wieder über die Außenbahn oder eben durch den starken Stürmer Ugur Yilmaz nach vorne zukommen. So auch in der 8 Minute: Ein langer Ball auf Yilmaz, den die Vaihinger zunächst geklärt hatten, kam postwendend zurück. Während die Vaihinger Hintermannschaft sich noch sortierte, kam Yilmaz zum Abschluss und erzielte das 0:1. In den folgenden Minuten wurde der SVV etwas mutiger, woraus immer wieder vielversprechende Angriffe resultierten. Diese wurden jedoch nicht sauber zu Ende gespielt. In der 26. Minute markierte Yilmaz dann seinen zweiten Treffer. Nach einer Direktabnahme im 16er ließ er Gabriel Klaric im Tor keine Chance.

In der 28. Minute wurde dann endlich ein Angriff der Vaihinger bis zum Ende sauber gespielt, so kam Jerry Geywitz zu seinem ersten Saisontor.

In den folgenden Minuten war die ein oder andere Möglichkeit mit mehr Glück und Geschicklichkeit auf 2:2 zu stellen, dies gelang jedoch nicht. Kurz vor der Pause erhöhte dann abermals Ugur Yilmaz per Direktabnahme auf 1:3. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederbeginn erhöhte TürkSpor dann per Kopfballtor nach einer Ecke auf 1:4.

Mit diesem Tor entwickelte sich das Spiel zunehmend zu einem „lauen Sommerkick“. TürkSpor machte nicht mehr wie nötig und der SV Vaihingen schaffte es nicht, die doch noch zahlreichen Möglichkeiten sauber zu Ende zu spielen um den Gegner nochmal gefährlich zu werden. Dies bis kurz vor Schluss, als dem nach seiner Einwechslung sehr agilen Vincenzo Rubbino doch noch der 2:4 Anschlusstreffer gelungen war. Zu spät! So endete die Partie 2:4 für die Gäste von TürkSpor.

Nun steht das Derby beim TSV Rohr an. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung um mit Kampf und Teamgeist das zweite Derby und die wichtigen drei Punkte im Abstiegskampf zu holen.