Die A Jugend setzt ein Ausrufezeichen

Am Mittwoch, den 11.4.18, bezwang die U19 des SV Vaihingen den Mitfavoriten um den Aufstieg aus Echterdingen mit 2:0.
Die Elf von Micha Rück, unterstützt mit drei B- Junioren, tat sich zunächst schwer gegen das frühe Stören der Gastgeber. Durch das schnelle Umschalten des Echterdinger kam es so zu Kontern, denen die Abwehr, bei der Dimitrios Ververiadis verletzungsbedingt nach 20 Minuten ausgewechselt wurde,  standhielt. Das hitzige Spiel spielte sich im der ersten Halbzeit hauptsächlich im Mittelfeld ab mit vereinzelten klaren Chancen auf beiden Seiten.
Die Vaihinger kamen besser aus der Pause, hatten jedoch Glück als Felix Steyer, der Kapitän der Echterdinger, einen Distanzschuss an die Latte schoss. Nach zwei bis drei klaren Torchancen für den SVV war es dann Luis Westermann, der sich den Ball eroberte auf seinem rechten Flügel, einen Doppelpass mit B-Junior Kevin Flaig spielte und den Ball dann aus kurzer Distanz im Netz unterbrachte (72.). Zehn Minuten später konnten die Jungs ihre Führung ausbauen. Durch Eckball auf den zweiten Pfosten köpfte Robin Wagner Richtung Elfmeterpunkt und nach einem kurzen Durcheinander war es Mehdi Younis der den Ball abstaubte. Anschließend rettete Torspieler Gabriel Klaric überragend im 1 gegen 1 und hielt so den Sieg fest. Dieser hätte von Marvin Dürr in der letzten Minute nochmals ausgebaut werden können, er wurde aber nach einem Dribbling über den halben Platz, als er allein vor dem Torwart stand, zu Fall gebracht, was als Folge die Rote Karte für den schon angesprochenen Kapitän des TVE mit sich zog.

Fazit: Den Mitfavoriten aus Echterdingen nach einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung geschlagen. Das Ergebnis ist aufgrund der Großzahl an Torchancen in der zweiten Halbzeit gerechtfertigt. Am kommenden Samstag geht es für die Jungs zum nächsten Anwärter für den Aufstieg nach Feuerbach.