Schwere Auswärtshürde gemeistert

Neckarsulmer Sportunion : SV Vaihingen I           0:1 (0:0)

von Marc Wegner

Mit der Ausganglage, das nur der Gewinner der Partie dem Führenden Freiberg auf den Versen bleibt traten wir unser schweres Auswärtsspiel in Neckarsulm an. Die Platzherren physisch enorm stark wollten von Anfang an zeigen das Sie Ihre beeindruckende Heimstärke weiter ausbauen wollten. Mit konsequenten Pressing und Zweikampfstärke war die NSU die überlegene Mannschaft. Vor allem in der ersten Halbzeit bestimmten Sie dadurch das Spiel, u. a. auch bedingt durch teilweise katastrophale Abspielfehler und Ballverluste kamen sie zu einigen sehr guten  Möglichkeiten. Doch da Sie Ihr Visier nicht richtig eingestellt hatten gingen ihre Schüsse meisten vorbei oder drüber. Wir hatten lediglich nach einer Ecke die große Möglichkeit zur Führung, doch da setzen wir nicht konsequent genug nach. So blieb es bis zur Pause bei einem für uns schmeichelhaften Unentschieden.

In der Pause stellten wir dann um. Mladen spielte nun links hinten. Filip nun zusammen mit Dario, zentral vor der Abwehr und Phil ging – auch um die Bälle einmal zu halten und das Spiel zu beruhigen - in den Sturm. Diese Maßnahme führte auch sofort zum Erfolg. Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff kam der Ball über Fabio und Elias im Strafraum zu Phil, der cool blieb und zur umjubelten Führung einschob. Danach drängte Neckarsulm noch mehr…doch unsere Hintermannschaft stand nun gut. Allen voran unsere beiden in diesem Spiel überragenden Innenverteidiger Florian und Marco die immer wieder aufgrund des Drucks Unsicherheiten der Jungs vor und hinter Ihnen ausbügeln mussten. Trotz schwindender Kräfte wurde es die letzten Minuten wieder besser und so kam Neckarsulm zu keiner nennenswerten Torchance mehr.  Wir konnten das Spiel dann wieder etwas offener gestalten und den Ball – überwiegend über Fabio - auch wieder mehr in die Hälfte der Neckarsulmer spielen. Jeder unserer Jungs ging an seine Leistungsgrenze und kämpfte darum den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Nach einer gefühlten Ewigkeit (73 Minute) pfiff dann die sehr gute Schiedsrichterin die spannende Partie endlich ab. Wir hatten es geschafft, Neckarsulm die erste Heimniederlage beizubringen und gleichzeitig uns das erhoffte Endspiel nächste Woche gegen Freiberg zu ermöglichen.

Somit findet am nächsten Samstag - Anpfiff 15 Uhr – das entscheidende Spiel um die Meisterschaft statt. Zweiter (SVV) gegen Erster (Freiberg). Da Sie es absolut verdient haben würden sich unsere Jungs hier über einen zahlreichen Besuch und Unterstützung sehr freuen…..

Es spielten:

Matej, Emir, Florian, Marco, Daniel, Fabio, Phil, Dario, Mladen, Elias, Milon, Sebastijan, Philipp, Christos, Filip und Niklas