Bezirksliga Stuttgart

24. Spieltag

SVV - MTV Stuttgart 3:2 (0:2)

von Tobias Kubitzek

Nach der knappen Niederlage gegen den VFB Obertürkheim musste für den SV Vaihingen gegen
den im gesicherten Mittelfeld platzierten MTV Stuttgart eine Leistungssteigerung her.
Beiden Mannschaften hat man angemerkt, dass diese das Spiel in die Hand nehmen wollten.
Jedoch war dieses Spiel nicht geprägt von Torchancen. Bis auf ein nicht gegebenes Abseitstor für
den MTV Stuttgart und zwei Konterchancen für die heimische Mannschaft gab es wenig
Torraumszenen.
Geprägt war dieses Spiel von den Freistoßexperten beider Mannschaften. In der 30. Minute trifft
Giampiero Lapeschi mit einem sehenswerten Freistoß und diese Führung kann der SV Vaihingen
auch in die Halbzeit mitnehmen.
Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig und so war es in der 60. Minute Raphael
Hahn der mit einem Freistoß aus 20. Metern den Ausgleich schoss.
SV Vaihingen zeigte sich jedoch unbeeindruckt und knapp fünf Minuten später zeigte Marius
Kollbacher Ruhe vor dem gegnerischen Torwart und schob den Ball zur 2:1 Führung ins Tor.
Diese Führung konnte bis zur knapp 80. Minute verteidigt werden, ehe erneut Raphael Hahn mit
einem Freistoßtor zum 2:2 ausgleichen konnte.
MTV Stuttgart machte etwas mehr Druck und kam zu einigen Chancen in der Schlussphase,
konnte jedoch keinen Profit daraus ziehen gegen die solide Verteidigenden Vaihinger.
Den Schlusspunkt des Spiels setzte der in der 89. Minute eingewechselte Neuzugang des SV
Vaihingen Tobias Kubitzek, welcher nach guter Vorarbeit von Fabian Rück mit seinem ersten
Ballkontakt für den Verein das 3:2 Siegtor schoss.
Nach langer Durststrecke hatte der SV Vaihingen endlich wieder gewonnen und greift nun weiter
an um den Klassenerhalt zu erreichen.