U10 Orthopädikus Cup - 23. und 24. Juni 2018

von Ernesto Baschny

Am Samstag startete die U10 des SVV (JG 2008) beim Orthopädikus Cup in Waiblingen. Dieses Turnier war durch Top Klubs aus einigen Nachwuchsleistungszentren Deutschlands, Österreichs und Polen hochkarätig besetzt und dafür . Unter anderen: Hertha BSC Berlin, Karlsruher SC, TSV 1860 München, Wacker Innsbruck (Österreich), Redbull Salzburg (Österreich), Stuttgarter Kickers und weitere.

Erste Phase war eine starke Gruppe, es galt mindestens Platz 3 in der Gruppe zu erzielen, um am nächsten Tag in der "Goldrunde" weiter wirken zu können. Die Jungs erwischten eine kämpferisch sehr starken Tag, leider war der Torabschluss mangelhaft. Der Abschluss klappt leider nicht, und es wurde oft unnötig versucht den Ball "in das Tor" rein zu tragen. Trotzdem schaffte die Truppe ungeschlagen zu bleiben:

Gruppe A:

SVV : SC Fürstenfeldbruck - 1:0

SVV : SSV Ulm 1846 - 1:1

SVV : 1. FC Wilmersdorf - 0:0

SVV : Union Wasseralfingen - 1:0

SVV : VfL Obereisesheim - 2:2

In der sehr engen Gruppe wurde somit der SVV mit 9 Punkten Gruppendritter, nur ein Punkt hinter dem zweit- und zwei Punkte hinter dem erstplatzierten.

Somit war die Qualifikation für die Goldrunde gesichert, und der SVV stand somit unter den Top 18 der 36 angereisten Teams. Zur Krönung des Samstags wurde gleich das erste Spiel der Goldrunde Gruppe 1 ausgetragen, ein Kracher gegen die Jungs von der alten Dame aus Berlin: Hertha BSC hieß der Gegner.

Sichtlich aufgeregt, aber doch konzentriert startete eine sehr ausgewogene Partie. Die herthaner hatten einige technisch sehr starke Jungs in deren Reihen, doch die aufmerksamen Jungs in der SVV Abwehr bieteten kaum Chancen zu. Bei einem Angriff in Geschwindigkeit konnten die Berliner ein ansehnliches Tor erzielen durch einen Schuss aus der Ferne, direkt oben ins rechte Eck - unhaltbar für Eymen.

Durch Freistösse und einigen guten Kombinationen konnte der SVV auch noch einige gute Chancen erarbeiten, doch das Tor blieb trotz Lattentreffer leider aus. Null zu Eins das Endergebnis, die stolzen Jungs und Trainergespanne haben dann auch noch Lob vom Hertha Trainer erhalten. Tolle Leistung!

Am Sonntag nun ging es früh los in der K.O. Gruppe, die allein durch die Gegnernamen Respekt einflösste: Hertha BSC, Wacker Innsbruck (AT), Sparta Sycewice (PL), SC Freiburg.

Es folgten zwei wieder sehr knapp umkämpfte 0:1 Niederlagen gegen Wacker Innsbruck und Sparta Sycewice. Und ein spannendes Spiel gegen SC Freiburg: nach einem 0:2 Rückstand auf 2:2 aufgeholt und am Ende ein faires 3:3 Endstand erzielt. Hochachtung für die Leistung in der starken Gruppe, leider damit nur Platz 5 und es folgte die Platzierungsgruppe um Platz 15. Erster Gegener Redbull Salzburg, hier ebenfalls die leider schon in dem Turnier zu tradition werdende klassische 0:1 Niederlage. Auch hier kam RB Trainer nach Abpfiff auf das SVV Betreuerteam zu um seine Begeisterung für unsere Gruppe zu verkunden. Tolle Szenen die wir gerne unseren jungen Spielern mit auf dem Weg gegeben haben.

Goldrunde Gruppe 2:

SVV : Hertha BSC - 0:1

SVV : Wacker Innsbruck (AT)  - 0:1

SVV : Sparta Sycewice - 0:1

SVV : SC Freiburg - 3:3

Platzierungsgruppe um Platz 15:

SVV : Redbull Salzburg - 0:1

SVV : FSV Waiblingen Schwarz - 2:1

Endtableau:

1. Hertha BSC
2. Karlsruher SC
3. TSV 1860 München
4. TSG 1899 Hoffenheim
5. SSV Reutlingen
6. 1. FC Wilmersdorf
7. VfL Obereisesheim
8. Wacker Insbruck
...
16. SV Vaihingen
...
20. Stuttgarter Kickers
...

Große Leistung der Jungs die dabei waren: Eymen (Tor), Saša, Ilias, Luka, Raphael, Tugra, Max G., Marvin und Johannes - und natürlich der Trainer Micha Flaig und Dali Glavaš.

-> Ergebnisse