Kreisstaffel, 2. Spieltag
Sportfreunde - SVV E4 17:1

von Carsten Otte

Unter schlechten Vorzeichen ist die E4 des SV Vaihingen auswärts bei den Sportfreunden Stuttgart aufgelaufen: es standen keine Ersatzspieler zur Verfügung, zwei Feldspieler waren gesundheitlich angeschlagen, und viele Gegner waren ein Jahr älter als unsere E4. Gleich zu Beginn stand der SV Vaihingen unter Druck, konnte sich aber auch Möglichkeiten erarbeiten wovon leider keine 100%ige dabei war. In der 5. Spielminute dann fiel das 0:1 aus Sicht des SV Vaihingen für die Gastgeber. Danach war der SV Vaihingen weiterhin unter Druck, konnte sich aber auch mit Entlastungen wie die in der 9. Spielminute mit Abschluss über Athony Go Luft verschaffen, den der gegnerische Torwart aber halten konnte. Danach trat der SV Vaihingen mutiger auf, und ein Konter der Gastgeber konnte von Kilian Letsch mit vollem Einsatz abgelaufen werden. Dennoch konnten die Gastgeber in der 11. Minute mit 0:2 in Führung gehen. In der 12. Minute konnte der Gegner dann eine Powerplay Situation herstellen, bei der Marco Morelli den ersten Abschluss und den Nachschuss parieren konnte, jedoch im zweiten Nachschuss zum 0:3 für den Gastgeber überwunden wurde. Auch nach dem Treffer war der SV Vaihingen in Bedrängnis, die Innenverteidiger hatten viel Arbeit das Tor sauber zu halten. Der Gegner wechselt in der 13. Minute schon zum wiederholten male, während der SV Vaihingen aufgrund der angeschlagenen Spieler und der fehlenden Wechselmöglichkeit zunehmend ins Hintertreffen geriet. In der 14. Spielminute schließlich konnte Moritz Wagner aus einer Konter-Situation heraus eine Ecke herausholen, die er selbst schlug. Zwar konnte die Ecke nicht direkt verwandelt werden, es ergab sich daraus aber eine druckvolle Spielsituation aus der schließlich in der 15. Spielminute Moritz Wagner nach guter Vorlage von Anthony Go das 1:3 für den SV Vaihingen erzielen konnte. Leider ließ sich der Gegner dadurch nicht beeindrucken, und setze den SV Vaihingen erneut direkt unter Druck. Einen ersten Torschuss des Gegners konnte Marco Morelli mit einer sehenswerten Parade retten, jedoch fiel im Nachschuss das  1:4 für den Gastgeber. In der 17. Spielminute schoss Moritz Wagner ein sehenswerte Ecke für den SV Vaihingen direkt auf den Kopf von Behrad Sagehi Varnosfaderani, leider landete der Ball im Toraus. In der 20. Spielminute gab es einen sehenswerten Abschluss von Anthony Go, der verfolgt vom gegnerischen Innenverteidiger zunächst den gegnerischen Torhüter aussteigen ließ. dann aber leider nur den Außenpfosten traf. Vor der Pause konnte der Gegner noch drei Treffer in der 21., 22. und 25. Spielminute erzielen zum Stand von 1:7 zur Pause.

Die zweite Halbzeit begann zunächst ausgeglichener, bevor aus Mangel an Wechselmöglichkeiten und Aufgrund der beiden gesundheitlich angeschlagenen Feldspieler der Gegner wieder die Überhand gewinnen konnte. Beim 1:8 für den Gegner in der 31. Spielminute ist Kilian Letsch nach einer temporeichen Verfolgung des gegnerischen Stürmers nur Zentimeter am Torschuss vorbei gerutscht. Einen folgenden Vorstoß des SV Vaihingen mit Abschluss über Anthony Go beantwortete der Gegner mit einem schnellen Konter zum 1:9 für den Gegner, den Marco Morelli in einer sehenswerten Parade nur knapp nicht erreichen konnte. Der Gegner wechselte erneut die Feldspieler, und der SV Vaihingen geriet nun deutlich ins Hintertreffen mit Treffern des Gegners in der 32., 36., 39., 39., 41., 42. 42. und 43. Spielminute zum 1:17 Endstand. In der Schlussphase gab es nochmal deutliche Entlastung, als der Torhüter Marco Morelli Feldspieler-Qualitäten in der gegnerischen Hälfte bewies und sämtliche Vaihinger Spieler auf das gegnerische Tor stürmten, leider wurde der gute Abschluss durch Anthony Go durch eine Parade des gegnerischen Torwarts gehalten.