Bezirksliga Stuttgart, 10. Spieltag
21. Oktober 2018, 15 Uhr

SV VAIHINGEN 1 – VFB OBERTÜRKHEIM  1:2 (0:2)

von Michael Breuninger

Trainer                 Stephan Tregel

Torspieler
Maximilian Ulmer (1)

Abwehr
Daniel Johne (20)             Florian Henkelmann (5)     Giampiero Lapeschi (24)          Nils Jakobs (14)

Mittelfeld
Jannik Maus (32, C) Kai Hauner  (11) Yannik Breuninger (8) Egor Winter(6) Jeremiah Geywitz (25)

Sturm
Maximillian Mahler (13)                                              

Auswechselspieler
Michel Krahl (27)  Valentin Kamm (23)   Eris Crnisanin (17)  Nico Breuer (2)    Manuel Rath (19)  

SPIELBERICHT

Soviel gleich vorab: Leider baute der SV Vaihingen seine Negativserie weiter aus und es setzte die  4. Niederlage in Folge.  Es schien eigentlich alles angerichtet um gegen einen doch recht schwachen Gegner aus Obertürkheim  endlich mal wieder einen Dreier einzufahren.
Dies wurde verhindert durch ein leichtsinniges, schon etwas abgehobenes Abwehrverhalten, sowie durch Unvermögen gemischt mit Pech bei zahlreichen eigenen Torchancen, die normalerweise reichen um 2 Spiele zu gewinnen.
So ergab es sich, dass Vaihingen in der ersten Halbzeit 2 Mal derb patzte und die harmlosen Obertürkheimer damit einlud sich eine solide 2:0 Pausenführung zu sichern.
Kurz vor Pausenpfiff hatte dann ein Vaihinger noch eine Großchance, indem er mit einem schönen Pass in den Lauf allein auf den Torhüter zulief, sich aber für die technisch anspruchsvolle Lösung eines Hebers über den Torwart entschied, was leider deutlich misslang.

Sofort nach der Halbzeit zeigte Vaihingen sein sehr gutes spielerisches Potenzial, indem man sich auf dem rechten Flügel wunderbar durchkombinierte, von der Grundlinie einen schönen Pass in den Rückraum spielte, Max Mahler mit einer die gegnerische Abwehr verwirrenden Körpertäuschung den Ball zum noch besser postierten Yannik Breuninger durchließ, und dieser mit einer Direktabnahme das Spielgerät flach ins gegnerische Tor versenkte. Viel besser kann man das nicht machen.

Solche Situationen machen Hoffnung für die Zukunft.

Ähnlich schöne Spielzüge hatte Vaihingen im weiteren Spielverlauf  noch mehrfach drauf, war im Abschluss aber entweder unglücklich oder noch öfters unvermögend.
Da Obertürkheim in der 2. Halbzeit offensiv nicht mehr stattfand, blieb es beim 1:2.