Bezirksliga Stuttgart, 11. Spieltag
28. Oktober 2018, 15 Uhr

SV SILLENBUCH 1 - SV VAIHINGEN 1           1:0 (1:1)

von Michael Breuninger

Trainer                 Stephan Tregel

Torspieler
Maximilian Ulmer (1)

Abwehr
Daniel Johne (20)             Florian Henkelmann (5)     Jannik Maus (32, C)    Nils Jakobs (14)

Mittelfeld
Edis Crnisanin (17)        Kai Hauner  (11)      Yannik Breuninger (8)      Jeremiah Geywitz (25)

Sturm
Philipp Rosenberg (10)      Fabian Rück (9)           

Auswechselspieler
Nicolas Münch (28)  Maximillian Mahler (13)      Maximilian Spangenberg (17)  Nico Breuer (2)   
Uros Milosevic  (22)        Giampiero Lapeschi (24)

SPIELBERICHT

Bei winterlichem Wetter trat der SV Vaihingen zum Auswärtsspiel in Sillenbuch an. Es war klar, sollte man auch dieses Spiel verlieren, könnte Sillenbuch an Vaihingen vorbeiziehen und Vaihingen sich wieder auf einem vertrauten Tabellenplatz  aus der vergangenen Saison wiederfinden, eben einem Abstiegsrang.
 Von Anfang an dominierte Sillenbuch das Spiel auf dem kleinen unbequemen Kunstrasenplatz (als Zuschauer darf man sich da schon einmal die Frage stellen, wieso in Sillenbuch eigentlich nie auf dem Rasenplatz gespielt wird?).
So gelang es Sillenbuch durch ihre druckvollen Angriffe vor allem über die rechte Angriffsseite Vaihingen immer wieder in Bedrängnis zu bringen. Folgerichtig dauerte es nur bis zur 16. Minute und Sillenbuch konnte sich belohnen. Ein Vaihinger Freistoß wurde vom Torhüter abgefangen und direkt weit auf die rechte Seite abgeschlagen. Der Sillenbucher Stürmer konnte den Abschlag unbedrängt gekonnt annehmen und mit einem Dropkick aus etwa 25 Meter wunderbar und unhaltbar ins lange Eck erfolgreich vollenden. Das war Umschaltspiel in Perfektion. Innerhalb von 3 Sekunden vom eigenen Torspieler zum Torerfolg.
Da auch in der Folgezeit das Vaihinger Mittelfeld nie so richtig Zugriff auf das Spiel bekam, konnte man sich glücklich schätzen bis zur Halbzeit keinen weiteren Gegentreffer zu bekommen.
Umso überraschender fiel in der 50. Minute der Ausgleich durch Fabian Rück. Schön freigespielt von Jannik Maus konnte er sich den Ball perfekt zurechtlegen und per sattem Volleyschuß zum 1:1 einnetzen.
Dieser Treffer änderte aber nichts am weiteren Spielverlauf. Sillenbuch drückte und Vaihingen zitterte sich zum letztendlich doch etwas glücklichen Unentschieden.