Bezirksliga: GFV Ermis Metanastis Stuttgart – SV Vaihingen     2:5

von Max Winkel

Nach der letzten Heimniederlage gegen Türkspor wollte der SV Vaihingen unbedingt drei Punkte beim punktgleichen GFV Ermis holen.

Das Team vom Schwarzbach kam hervorragend in die Partie. In der siebten Minute setzte Max Schilling den in die Tiefe gestarteten Thomas Drephal in Aktion. Dieser umkurvte seinen Gegenspieler und erzielte aus 16 Metern das frühe 0:1. Von den Gastgebern war wenig zu sehen. Sie wurden nur dann gefährlich, wenn das Team von Stefan Tregel den Ball im Aufbauspiel verlor. Mit zwei Paraden hielt Schlussmann Maximilian Ulmer dann auch die Null bis zur Pause.

Die zweite Hälfte begann wie die erste, mit einem Blitzstart der Vaihinger. Nachdem Ali Hasöz im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Max Schilling den Strafstoß zum 0:2 in der 47. Spielminute. Die Gäste bestimmten weiterhin das Spiel bis in der 57. Minute Thomas Drephal seinen Doppelpack schnürte. Ermis fand nicht mehr ins Spiel. Nach einem Traumpass von Max Stockbauer in den Strafraum auf Steffen Günther, musste dieser nur noch querlegen auf den eingewechselten Max Klima, der zum 0:4 einschob. Das Spiel war eigentlich schon entschieden, aber durch Nachlässigkeiten lud man Ermis zum 1:4 und zum 2:4 ein. Das Spiel wurde hektischer, aber der SV Vaihingen verteidigte die Angriffe, bis Thomas Drephal in der 83. Minute den Pass des Innenverteidigers genau richtig antizipierte und Max Klima in Szene setzte, der am Sechzehner blank stand und den Ball zum 2:5-Endstand einschob.

Am Ende war es ein hochverdienter Sieg für den SV Vaihingen, der jetzt auf den 8. Tabellenrang klettert.