Bezirksliga 2019/20, 15. Spieltag, 08.12.2019

TSV Bernhausen - SV Vaihingen 0:0 (0:0)

 

Nach dem Pokalsieg gegen den SV Rot und der unnötigen Heimniederlage gegen den SV Sillenbuch wollte man gegen den TSV Bernhausen das Punktekonto in der Liga um 3 Zähler aufstocken und dabei die Anzahl der Gegentore so gering wie möglich halten.

Nach einer eher durchwachsenen Trainingswoche reiste man das erste Mal seit längerer Zeit wieder mit einer aufgrund von Krankheit, Verletzungen, Sperren und Heimatbesuchen stark dezimierten Auswahl zu einem Auswärtsspiel.

Nachdem man sich auf der Tartanbahn neben dem Rasenplatz warm machen musste, da der Rasenplatz gesperrt und der Kunstrasenplatz durch das Spiel der beiden zweiten Mannschaften belegt war, startete die Mannschaft gut ins Spiel und ließ in der ersten Halbzeit wenig bis gar nichts zu. Lediglich nach vorne klemmte der Schuh noch etwas und die Chancenerarbeitung funktionierte noch nicht so, wie das Team es sich vorgestellt hatte.

Somit ging es torlos in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit dann ein etwas offeneres Spiel, in dem beide Mannschaften nun zu Chancen kamen, von denen aber keine wirklich klar war. Die Chancen, die die Hintermannschaft des SVV zuließ, parierte der Vaihinger Schlussmann Maximilian Ulmer aber solide.

Und so endete das Spiel mit einem torlosen Remis.

 

Fazit: Mit dem 0:0 wurde nur eines der beiden Ziele erreicht, welche vor dem Spiel gesteckt wurden. Man blieb ohne Gegentor und konnte so die Festung wieder stärken. Im letzten Spiel vor der Winterpause gegen die Spvgg Möhringen kann man darauf aufbauen und hoffentlich nochmal 3 Punkte einfahren.

 

Nico Breuer