Schwacher Auftritt

SV Vaihingen vs Spvgg Möhringen           3:1 (0:1)

von Marc Wegner

Nach dem starken Auftritt vom letzten Sonntag wollten die Schwarzbachkicker ihre Siegesserie gegen den Tabellenletzten aus Möhringen weiter ausbauen. Von Beginn an spielte man flott nach vorne und bereits in der 5 Minute hatte Manu die große Möglichkeit zur Führung alleine vor dem Tor spielte er den Torspieler aus und schob dann aber leider den Ball am leeren Tor vorbei. Auch nach dieser Szene war unsere Jungs dominant und umso überraschender gingen dann die Gäste in Führung. Wie schon im letzten Heimspiel gegen Echterdingen spielte man sich im eigenen Strafraum den Ball solange hin und her bis ein Gästespieler an den Ball kam und diesen zum 0:1 in der 12 Minute versenkte. In der Folgezeit übten die Rot-Weißen dann verstärkt Druck auf das Gästetor aus und kam auch zu 5-6 hochkarätigen Tormöglichkeiten. Doch entweder scheiterte man an den eigenen Nerven oder am starken Gästetorspieler den man so langsam warm geschossen hatte.  So blieb es bis zur Halbzeit beim knappen Rückstand.

Obwohl beide Mannschaften weiterhin sehr fair spielten, entwickelte sich nach dem Seitenwechsel - geprägt durch die aggressive und lautstarke Bank der Gäste – eine hitzige Partie. Die Schwarzbachkicker berannten das Gästetor und es war nur eine Frage der Zeit wann der Ausgleich fallen würde. Doch wieder wurden zunächst beste Einschußmöglichkeiten ausgelassen. Selbst aus kürzester Distanz brachte man es nicht fertig den Ball über die Linie zu drücken. Pech hatte dann auch noch Filip, dessen Kopfball nur an den Pfosten ging. Erst in der 70 Spielminute war der Bann gebrochen. Nach einem Eckball fiel der Ball unserem Kapitän Dario vor die Füße. Dieser fackelte nicht lange und versenkte den Ball aus 17 m ins Eck. Und nur 2 Minuten später konnten wir durch Davide mit seinem ersten Torerfolg in dieser Saison in Führung gehen. Auch hier lies er mit einem trockenen Schuß dem Torspieler keine Chance. Die Gäste warfen nun alles nach vorne und waren vor allem nach hoch geschlagenen Freistößen gefährlich. Einen dieser Freistöße konnten wir nur zu kurz abwehren, den anschließenden Schuß zum Glück Erik noch auf der Linie abwehren um dann schließlich im Verbund mit Matej die Situation zu klären. Kurz vor Schluß konnten wir dann noch einen Konter durch Marko zum entscheidenden 3:1 verwerten.

Am Sonntag kommt es nun bei einem weiteren Heimspiel zum Spitzenspiel gegen Feuerbach. Um auch hier die Punkte am Schwarzbach zu behalten wird allerdings eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein.

Es spielten:

Matej, Lennard, Florian, Dario, Leon, Phil, Philipp, Manuel, Erik, Davide, Fabio, Sebastijan, Alpay, Christo, Emir, Marko, Filip und Niklas